Kindernotfalltag an der Lutki-Grundschule

Am Mittwoch, 29.05.2019, fand unser Kindernotfalltag statt. Frau Vetters, Mutti von einer Schülerin, organisierte mit einigen Lehrern diesen Projekttag. Aufgrund der Schülerzahl beschlossen wir, dass für die Flexklassen der Stationsbetrieb auf dem Gelände unseres Hortes stattfinden sollte. Es galt, 4 Stationen zu absolvieren: 1. Hilfe, Verkehr, Feuer & Wasser und Sicherheit.

Bei der 1. Hilfe Station lernten die Kinder das Anlegen von Verbänden, die stabile Seitenlage, Absetzen eines Notrufes und beim Spiel das richtige Reagieren bei einem Unfall. Hier unterstützten uns eine ganze Klasse der Medizinischen Schule in Cottbus, Herr Dr. Lembcke mit seinem Team und die Firma Falck. Beim Thema Verkehr ging es um das Verhalten im und am Bus, auf dem Bahnhof beim Ein- und Aussteigen in den Zug/aus dem Zug, den toten Winkel am Lkw, um das Beachten der Verkehrszeichen und die Schüler konnten ihr Können beim Absolvieren eines Fahrradparcours unter Beweis stellen. Auch das Thema Mobbing/ Cybermobbing und Steigerung des Selbstwertgefühls wurde von den Kindern bearbeitet. Durchgeführt wurden diese Stationen von Cottbusverkehr mit der Busschule, Frau Prajs von der Polizei, von der Verkehrswacht, von Reinert Logistics und Herrn Kramer mit seinen Kollegen. Die Freiwillige Feuerwehr Sielow war mit ihrem Fahrzeug auf dem Schulhof und erläuterte wichtige Dinge zum Brandschutz, Verhalten bei Feueralarm und Wissenswertes rund um die Feuerwehr. Die DLRG zeigte den Kindern das Verhalten bei Badeunfällen und die Rettung aus dem Wasser.

Alle Kinder waren sehr aufmerksam, wissbegierig und lernwillig. Viele Fragen galt es zu beantworten. Es war für alle Beteiligten ein sehr schöner Tag, an dem alle Kinder sehr viel darüber gelernt haben, wie man sich in Not- und anderen schwierigen Situationen richtig verhält.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Betreuer der Stationen und natürlich auch an alle Eltern, die uns vor und an diesem wichtigen Tag unterstützt haben.