Sehr geehrte Eltern,
mit diesem Elternbrief erhalten Sie wie immer zu Beginn eines Schuljahres (SJ) einige wichtige Informationen.

  1. Die variablen Ferientage sind in diesem SJ so, wie diese vom MBJS vorgegeben wurden (01.11.2019 und 22.5.2020).
  2. Wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund eines Arztbesuches nicht am Unterricht teilnehmen kann, fordere ich Sie hiermit auf, Ihr Kind am gleichen Tag bis 7.30 Uhr telefonisch abzumelden! Wenn das Kind wieder zur Schule kommt, müssen Sie trotzdem noch eine schriftliche Entschuldigung auf einem Extrazettel mitschicken! Anträge auf Freistellung vom Unterricht, z.B. für einen Facharzt- oder Zahnarzttermin, sind vorher rechtzeitig beim KlassenleiterIn bzw. ab 4 Tagen bei der Schulleitung zu stellen! Wenn Ihr Kind aufgrund von Krankheit o.ä. vom Sportunterricht befreit werden soll, muss ein entsprechender Antrag an die Sportlehrerin gestellt werden. Sie als Eltern können das Kind nicht befreien. Bei einer Befreiung durch die Sportlehrerin entscheidet diese, ob das Kind mit in die Turnhalle geht oder eventuell später zum Unterricht kommen darf oder zeitiger nach Hause gehen kann. Ärztliche Atteste für den Ausschluss von verschiedenen sportlichen Übungen aufgrund von dauerhaften/chronischen Erkrankungen sind lt. VV Schulbetrieb, § 10 Abs. 1, 2 halbjährlich neu vorzulegen.
  3. Sollte es sich aus beruflichen Gründen ergeben, dass Sie eine Urlaubsreise nur in der Schulzeit nehmen können und das Kind dafür vom Unterricht freigestellt werden soll, reichen Sie mit Ihrem Antrag auf Freistellung die Bescheinigung des Arbeitgebers bei der Schulleitung rechtzeitig vor der Planung der Reise ein! Urlaubsreisen während der Schulzeit sollten nur die Ausnahme sein!
  4. Die Schulbücher sind fast ausschließlich Leihexemplare der Schule und müssen mit einem nicht festgeklebten Umschlag versehen werden. Auch wenn einige Bücher schon erhebliche Gebrauchsspuren aufweisen, muss trotzdem mit den Büchern sorgsam umgegangen werden! Lässt das Kind Bücher in der Schule, z. B. um eine leichtere Mappe zu haben, ist und bleibt das Kind weiterhin für dieses Buch verantwortlich. Wird das Buch am Ende des Schuljahres nicht zurückgegeben, muss das Buch gänzlich oder ein Teilbetrag ersetzt werden. Einen Beschluss dazu hat auch unsere Schulkonferenz 2013 gefasst: im 1. Nutzerjahr: 75%, im 2. Nutzerjahr: 50%, im 3. Nutzerjahr: 25% und bei Verlust: 100% oder das Buch ersetzen! Wird dieser Betrag nicht gezahlt, erhält das Kind im nächsten SJ kein Leihexemplar der Schule.
  5. Die beiden 3. Klassen werden das Programm zur Einschulung am 08.08.2020 gestalten. Am Freitag davor ist immer unsere Generalprobe. Liebe Eltern der Drittklässler, bitte beachten Sie dies bei Ihrer Urlaubsplanung, damit auch die neuen Erstklässler, genauso wie Ihre Kinder, ein schönes Programm erleben dürfen!
  6. Lt. erneutem Beschluss der Schulkonferenz vom 11.09.2019 wird im Fall von vergessenen Hausaufgaben (HA) wie folgt verfahren: Bei erstmaligem Vergessen einer HA erfolgt ein Vermerk dazu im HA-Heft von dem Fachlehrer. Der Schüler/die Schülerin muss die HA bis zur nächsten Stunde nachholen (abweichende Regelungen trifft der Fachlehrer). Bei erneutem Vergessen derselben HA arbeitet das Kind in der Schule nach. Die Eltern werden telefonisch oder schriftlich über den Termin informiert. Bitte unterstützen Sie uns und sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind die HA termingerecht erledigt.
  7. Die Klassenlehrer/in sammelt bis zum 02.10.2019 von jedem Kind 2 € Kopiergeld ein. Schicken Sie das Geld bitte zeitnah mit!

Mit freundlichen Grüßen

I. Götze
Rektorin (k.)